Lagerungstherapie mit VARILAG

Wirkung und Anwendungsdauer von VARILAG®

Die invariante Rückenlage kann bei einem Säugling die Ausbildung einer Vorzugshaltung mit Rotation des Kopfes zu einer Seite begünstigen. Eltern beschreiben eine bevorzugte Kopfdrehung häufig als „Schokoladenseite“, im Fachjargon bezeichnet man dies als Haltungsasymmetrie, Positions- bzw. Rotationspräferenz des Kopfes oder auch Prädilektionshaltung.

Eine solche Haltungsasymmetrie führt oftmals zu einer Kopfverformung mit einer abgeflachten Hinterhauptseite, was als sekundärer oder lagebedingter Plagiozephalus bezeichnet wird. Neben der einseitigen Hinterhauptsabflachung werden auch symmetrisch abgeflachte Köpfe beobachtet (Brachyzephalus, Brachycephalus) – ausführlicher wird dies unter „Schädeldeformität“ beschrieben.

Wenn ein Säugling einen asymmetrisch verformten Kopf entwickelt hat, rollt sein Kopf aus rein physikalischen Gründen immer wieder auf die abgeflachte Hinterhauptseite, wodurch eine Kopfverformung erhalten und sogar verstärkt wird. Diese Situation ist vergleichbar mit einem Ei, das immer auf die flachste Stelle rollt.

Durch die variable Lagerung mit VARILAG® kann einer bevorzugten Kopfdrehung, lagebedingten Kopfverformung und einseitigen Körperhaltung entgegengewirkt werden – der Kopf liegt dann mit seinem Eigengewicht auf dem prominenten Hinterhaupt.

Durch die Lagerungstherapie wird das Wachstum des Schädels gelenkt. Auf diese Weise ist die Kopfverformung bis zum ca. 8. Lebensmonat positiv beeinflussbar.

Die erzielte Wirkung ist am größten, wenn der Kopf des Kindes im Bereich der stärksten Prominenz aufliegt, hinten links bzw. hinten rechts und nicht ganz auf der Kopfseite. Zur genauen Kopfeinstellung kann es hilfreich sein, die untenliegende Wange des Kindes mit einem Kirschkernsäckchen zu unterlagern.
Für eine effektive Korrektur wird eine Gesamtbelastung des prominenten Hinterhaupts in ca. 70% der Liegezeit empfohlen. Der abgeflachte Hinterkopf sollte in nur 30% der Liegezeit belastet werden.

Baby Lagerungshilfe Kopfverformung

Die Korrekturwirkung erfolgt über Wochen und führt zur Symmetrie des Kopfes, der Schädelbasis, der Stellung der Ohren und somit der Gleichgewichtsorgane und Kiefergelenke.

Baby Kopfverformung Lagerungstherapie Wirkung

Das Kopfwachstum ist in den ersten Lebensmonaten am stärksten ausgeprägt. Der Kopfumfang nimmt in den ersten 6 Monaten um ca. 8 cm zu, vom 6 – 12 Lebensmonat um weitere 3 cm. Vor diesem Hintergrund wirkt die Lagerungstherapie in den ersten Lebensmonaten am stärksten.

Für die Dauer der Anwendung ist die Beurteilung der Kopfform maßgebend. Wenn sich der Kopf und die Stellung der Ohren zueinander symmetrisch / gerade darstellen, kann die Anwendung von VARILAG® beendet werden – oder die Lagerung erfolgt als Wechsellagerung (50% zu 50%). Eine abschließende Beurteilung sollte durch Ihren Kinderarzt erfolgen.

Eine Antwort

    Ein Pingback

    1. Baby Kopfkissen & Helmtherapie - Haltungsasymmetrie im Säuglingsalter

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.